19. Klimatisierung von Fahrzeugen für den Fahrgastbetrieb

  • Nachrüstung von Klimageräten in Straßenbahnen (vom Typ MGT-K und in neu zu beschaffene)und Bussen (Nachrüstung bzw. Serieneinbau in neu zu beschaffende)

Kommentare

Geschrieben von kat-see, am
Auf jeden Fall !!! Durch die kleinen / kaum zu öffnenden Fenster dringt weder Fahrtwind noch Sauerstoff + in der heißen Jahreszeit ist dies eine Zumutung + kaum zu ertragen / hat man dann noch einen Fensterplatz auf der Sonnenseite... Jeder Mensch besitzt einen gewissen Grad an Eigenwärme + Eigengeruch (...nach Döner noch viel schöner...) + die oft überfüllten Verkehrsmittel heizen sich auf, das heißt, bei Sommertemperaturen so um die 40°C sind dann ca. gefühlte 60°C nicht mehr schön + laden direkt zum Kreislaufkollaps ein. Überdenkenswert. Ich finde es gut, dass auch mal die Bevölkerung, die das wirklich betrifft, mit einbezogen + befragt wird : Lob

Geschrieben von pumuckl111075, am
Das wäre auf jeden Fall eine gute Entscheidung!! Wie es im Kommentar über mir schon erwähnt wurde, sind die Fenster viel zu klein und Luft kann kaum in den Fahrgastraum gelangen. Im Hochsommer sind es gefühlt 60°C.

Geschrieben von Nethobl, am
Ich bin dagegen. Die Fahrzeuge können nur durch große Klimageräte heruntergekühlt werden. Der Haltestellenabstand ist zu gering, dass diese Kühlung wirkt. Ich bin eher für ein Belüftungssystem, das die verbrauchte Luft statisch aus dem Fahrzeug zieht. Das ist hundert Jahre gut gegangen und kostet keine zusätzliche Energie.

Geschrieben von User123, am
Das ist ganz wichtig. Denn gerade in den Sommermonaten ist es oft unerträglich und die Sommer sollen ja immer wärmer werden!

Geschrieben von Hallenser0409, am
Halte ich für sehr wichtig. Zumindest in den MGT- und Tatra-Wagen ist es im Hochsommer unerträglich.

Geschrieben von Sami, am
Ein gutes, gut durchdachtes Belüftungssystem wäre optimal. Es muss nicht gleich ein Stromfresser sein.