6. Papierloses Ticketing

  • Weiterentwicklung der Vertriebstechnik, Ausgabe des gesamten Fahrscheinsortiments des MDV auf einer Chipkarte

Kommentare

Geschrieben von till1806, am
Die App easy.go ist derzeit schon eine deutliche Komfortsteigerung, was den Kauf von Fahrkarten betrifft. Das Ziel sollte allerdings mindestens sein, in die Bahn einzusteigen, zu fahren und am z.B. Monatsende den günstigsten Tarif abgerechnet zu bekommen. Zeitkarten sollten auch über die App gekauft und in dieser gespeichert werden können.

Geschrieben von pumuckl111075, am
Ich finde, man sollte auf den guten alten Fahrschein nicht verzichten. Auch wir werden mal alt und kommen an einen Punkt, wo wir mit der Moderne nicht mehr Schritt halten können. Gerade auf die älteren Menschen, die kein Handy haben oder die moderne Technik nicht bedienen können, sollten wir Rücksicht nehmen.

Geschrieben von User123, am
Sicherlich ist das eine gute Idee, spart Papier und schont die Umwelt. Aber was ist mit älteren bzw. behinderten Bürgern, die mit dem Internet nicht so gut klarkommen? Also sowohl als auch, dabei aber das papierfreie System favorisieren.

Geschrieben von svoesch, am
Hallo, ich würde mich freuen, wenn meine Monatskarte auch auf dem Handy verfügbar wäre. Ähnlich wie bereits vorgeschlagen, wäre dies mit der App easy.go sicher relativ leicht zu handhaben. So hat man eine Plastikkarte weniger in der Brieftasche. Auf Papierfahrscheine sollte nicht ganz verzichtet werden, da diese für Besucher und Spontanfahrer sehr leicht zu beschaffen sind.

Geschrieben von Roland Tenner, am
Mit easy.go bin ich sehr zufrieden; die App ist für mich persönlich ausreichend. Wenn durch eine Erweiterung des Angebots an elektronischen Tickets Betriebsabläufe vereinfacht und Kosten auf längere Sicht eingespart werden können, wäre es gut und für viele Kunden sicher auch vorteilhaft. Allerdings glaube ich nicht, dass derzeit die Abschaffung des Papiertickets allgemein auf Akzeptanz stoßen würde.

Geschrieben von Kieljan, am
Schöne Sache, wenn bezahlbar und der Vertrieb die Verteilung schafft; kein Papier und Abfall mehr ... Brauche aber größere Geldbörse für die Vielzahl von Chipkarten ... Idee "Coin" als Schlüsselanhänger in Größe eines 1-EURO-Stücks für jede Gelegenheit, z.B. Einkaufswagen o.ä. Denn was ist, wenn Chipkarte zu Hause vergessen ...

Geschrieben von Sami, am
An die ältere Generation und Touristen denken! Ich würde nicht gänzlich auf Papier verzichten.

Geschrieben von hase, am
Man sollte noch die Möglichkeit haben, Fahrscheine zu erwerben. Ich denke da auch an Gäste in der Stadt, die nur selten den Nahverkehr in Halle nutzen.