Bürgervorschläge

E.g., 29.06.2017

ÖPNV - 175Preissystem

Hohe Preise sind ein Hindernis, den ÖPNV zu nutzen. Selbst unter Zugrundelegung realistischer Kilometerpreise für ein KFZ (also nicht nur Benzin) ist der ÖPNV in vielen Fällen teurer als eine Autofahrt.
Beteiligung abgeschlossen!
Planverfahren: 
Öffentlicher Nahverkehr
Thema: 
Attraktivität des ÖPNV
Kommentare Anzahl: 
0
Pro Stimmen: 
0
Kontra Stimmen: 
0
Neutrale Stimmen: 
0

ÖPNV - 174Bus Linie 26

Die Linie 26 ist für die Bürger im Gesundbrunnenviertel bis zur Südstad die einzige Möglichkeit einer Ost - West - Verbindung, um Z.B. zum Hbf zu gelangen. Nach 21:00 Uhr ist das nicht mehr möglich. Ich finde das inakzeptabel.
Beteiligung abgeschlossen!
Planverfahren: 
Öffentlicher Nahverkehr
Thema: 
Attraktivität des ÖPNV
Kommentare Anzahl: 
0
Pro Stimmen: 
0
Kontra Stimmen: 
0
Neutrale Stimmen: 
0
Leider ist mit der Linie 44 die Verbindung Hauptbahnhof - S-Bahnhof Halle Messe am Wochenende nicht möglich. Das ist überaus ungünstig, da sowohl die Anbindungen HEP, Halle-Messe als auch P+R betroffen sind. Eine Änderung ist wünschenswert.
Beteiligung abgeschlossen!
Planverfahren: 
Öffentlicher Nahverkehr
Thema: 
Attraktivität des ÖPNV
Kommentare Anzahl: 
0
Pro Stimmen: 
0
Kontra Stimmen: 
0
Neutrale Stimmen: 
0
Beschlossen ist ja bereits der Ausbau der Kreuzung der B 80 mit der Teutschenthaler Landstraße im Bereich Friedhof Neustadt. Mein Vorschlag zum Ausbau des Straßenbahnnetzes Halle wäre die Verlängerung der Linie 2 vom Endpunkt Soltauer Straße bis dorthin.
Beteiligung abgeschlossen!
Planverfahren: 
Öffentlicher Nahverkehr
Thema: 
Attraktivität des ÖPNV
Kommentare Anzahl: 
0
Pro Stimmen: 
0
Kontra Stimmen: 
0
Neutrale Stimmen: 
0
Ich schlage vor, den Fahrgästen die Möglichkeit zu geben, die Fahrpläne wieder zugeschickt zu bekommen. Vor allem Rentner und ältere Menschen könnten von dem Angebot profitieren.
Beteiligung abgeschlossen!
Planverfahren: 
Öffentlicher Nahverkehr
Thema: 
Attraktivität des ÖPNV
Kommentare Anzahl: 
0
Pro Stimmen: 
0
Kontra Stimmen: 
0
Neutrale Stimmen: 
0
Die Trothaer Straße ist von Stau geplagt. Häufig wird auch die Straßenbahn an dieser Stelle behindert. Dieser Abschnitt sollte mit in das Stadtbahnprogramm involviert und die Straßenbahn vom Individualverkehr getrennt werden, wo es möglich ist.
Beteiligung abgeschlossen!
Planverfahren: 
Öffentlicher Nahverkehr
Thema: 
Attraktivität des ÖPNV
Kommentare Anzahl: 
0
Pro Stimmen: 
0
Kontra Stimmen: 
0
Neutrale Stimmen: 
0

ÖPNV - 169Fahrpreise senken

Durch eine Senkung der Preise soll die Attraktivität des ÖPNV erhöht werden, so wie dies in anderen Städten und im Ausland (z.B. Wien und Zürich) möglich ist. Alle anderen Vorschläge sind dann zweitrangig und Kosmetik.
Beteiligung abgeschlossen!
Planverfahren: 
Öffentlicher Nahverkehr
Thema: 
Attraktivität des ÖPNV
Kommentare Anzahl: 
2
Pro Stimmen: 
1
Kontra Stimmen: 
0
Neutrale Stimmen: 
0
Ab 20:00 Uhr ist die Linie 2 die einzige Linie, die noch nach Neustadt fährt. Dadurch ist die Bahn immer sehr voll; vor allem, wenn Spätveranstaltungen auf dem Markt sind. Wäre es nicht möglich, dass die Linie 9 als Verstärkung zur 2 bis etwa 22 Uhr fährt?
Beteiligung abgeschlossen!
Planverfahren: 
Öffentlicher Nahverkehr
Thema: 
Attraktivität des ÖPNV
Kommentare Anzahl: 
0
Pro Stimmen: 
0
Kontra Stimmen: 
0
Neutrale Stimmen: 
0
Die Haltestelle Zoo sollte für eine sogenannte OFI-Anzeige berücksichtigt werden, weil der Zoo einer der meistbesuchten Orte in Halle ist.
Beteiligung abgeschlossen!
Planverfahren: 
Öffentlicher Nahverkehr
Thema: 
Attraktivität des ÖPNV
Kommentare Anzahl: 
0
Pro Stimmen: 
1
Kontra Stimmen: 
0
Neutrale Stimmen: 
0
Die Strecke von der Burg Giebichenstein bis zum Mühlweg durch die Burgstraße ist mit dem Fahrrad eine Katastrophe.
Beteiligung abgeschlossen!
Planverfahren: 
Öffentlicher Nahverkehr
Thema: 
Attraktivität des ÖPNV
Kommentare Anzahl: 
1
Pro Stimmen: 
1
Kontra Stimmen: 
0
Neutrale Stimmen: 
0
Das Straßenbahnnetz lässt sich aufgrund hoher Finanzierungsanteile von Land und Bund (insgesamt 90 %) besonders günstig im Rahmen des Stadtbahnprogramms ausbauen.
Beteiligung abgeschlossen!
Planverfahren: 
Öffentlicher Nahverkehr
Thema: 
Attraktivität des ÖPNV
Kommentare Anzahl: 
1
Pro Stimmen: 
2
Kontra Stimmen: 
0
Neutrale Stimmen: 
0
Die Tram-Linie 2 hat für den ÖPNV eine wichtige Zubringerfunktion für Reisende der Deutschen Bahn.
Beteiligung abgeschlossen!
Planverfahren: 
Öffentlicher Nahverkehr
Thema: 
Attraktivität des ÖPNV
Kommentare Anzahl: 
0
Pro Stimmen: 
0
Kontra Stimmen: 
0
Neutrale Stimmen: 
1
Der im Zuge des Stadtbahnprogrammes schrittweise rollstuhlgerechte Ausbau wesentlicher Haltestellen (Steintor, Beesener Straße, zukünftig: Veszpremer Straße) sollte insbesondere aufgrund einer älter werdenden Gesellschaft UND zu Gunsten einer zukunftsfähigen S
Beteiligung abgeschlossen!
Planverfahren: 
Öffentlicher Nahverkehr
Thema: 
Attraktivität des ÖPNV
Kommentare Anzahl: 
0
Pro Stimmen: 
0
Kontra Stimmen: 
0
Neutrale Stimmen: 
0

ÖPNV - 161Fahrradabteile

Zur Verbesserung der Rollstuhl-, Kinderwagen-, Lasten-, Gepäck-, Rollator- und Fahrradmitnahme sollten entsprechende Abteile in Straßenbahnen und Bussen gebaut bzw. umgebaut werden. Hierzu müssten störende Trennwände und Sitze entfernt werden.
Beteiligung abgeschlossen!
Planverfahren: 
Öffentlicher Nahverkehr
Thema: 
Attraktivität des ÖPNV
Kommentare Anzahl: 
3
Pro Stimmen: 
3
Kontra Stimmen: 
0
Neutrale Stimmen: 
0
Durch eine direkte Busverbindung zum Heidecampus könnten die Linien 4 und 5 erheblich entlastet werden.
Beteiligung abgeschlossen!
Planverfahren: 
Öffentlicher Nahverkehr
Thema: 
Attraktivität des ÖPNV
Kommentare Anzahl: 
1
Pro Stimmen: 
1
Kontra Stimmen: 
0
Neutrale Stimmen: 
0
Gewünscht ist die Erweiterung der Linie 36 um das Versorgungsgebiet am Rand von Neustadt (Dekra, Finsterwalder, Coca-Cola).
Beteiligung abgeschlossen!
Planverfahren: 
Öffentlicher Nahverkehr
Thema: 
Attraktivität des ÖPNV
Kommentare Anzahl: 
1
Pro Stimmen: 
1
Kontra Stimmen: 
0
Neutrale Stimmen: 
0
Die Linie 5 (Halle-Bad Dürrenberg) sollte am Morgen und am späten Nachmittag mit einem zusätzlichen Wagen fahren. Die bisher angebotenen Fahrten mit Anhänger werden in zu geringem Umfang zur Verfügung gestellt.
Beteiligung abgeschlossen!
Planverfahren: 
Öffentlicher Nahverkehr
Thema: 
Attraktivität des ÖPNV
Kommentare Anzahl: 
1
Pro Stimmen: 
1
Kontra Stimmen: 
0
Neutrale Stimmen: 
0
Die Anbindung Süden - Kröllwitz (Campus, Technologie-Park, Klinikum) ist unzureichend.
Beteiligung abgeschlossen!
Planverfahren: 
Öffentlicher Nahverkehr
Thema: 
Attraktivität des ÖPNV
Kommentare Anzahl: 
0
Pro Stimmen: 
1
Kontra Stimmen: 
0
Neutrale Stimmen: 
0
Technische Machbarkeit: Die Realisierbarkeit eines Lösungsansatzes aus technischer Sicht. Hierbei spielen Kriterien wie z.B.
Beteiligung abgeschlossen!
Planverfahren: 
Öffentlicher Nahverkehr
Thema: 
Attraktivität des ÖPNV
Kommentare Anzahl: 
1
Pro Stimmen: 
0
Kontra Stimmen: 
0
Neutrale Stimmen: 
1
Optimierung bestehender Straßenbahnverbindungen durch neue Linien: • Straßenbahnverbindung von Neustadt (Soltauer Straße) nach Kröllwitz, Burg Giebichenstein, über Seebener Straße bis Trotha (z.B. als Linie Nr.
Beteiligung abgeschlossen!
Planverfahren: 
Öffentlicher Nahverkehr
Thema: 
Attraktivität des ÖPNV
Kommentare Anzahl: 
0
Pro Stimmen: 
2
Kontra Stimmen: 
2
Neutrale Stimmen: 
0

Seiten