ISEK Online Bürgerbeteiligung

Halle mitgestalten

Integriertes Stadtenwicklungskonzept "ISEK Halle 2025"
Klimaschutzkonzept

Liebe Hallenserinnen und Hallenser,

der Klimawandel ist eine große gesellschaftliche Herausforderung, der sich die Menschen und mit ihnen ihre Kommunen nicht entziehen können. Dabei sind viele Bereiche betroffen: Wohnen, Mobilität, Unternehmen, Ernährung, Bildung, um einige zu nennen. Klimaschutz und die Anpassungen an den stattfindenden Klimawandel sind Querschnittsaufgaben, die alle tangieren und an denen wir alle arbeiten müssen.
Die Stadt Halle (Saale) hat sich in ihrem energie- und klimapolitischen Leitbild dazu bekannt, die ehrgeizigen Einsparungsziele der Bundesrepublik Deutschland auf kommunaler Ebene umzusetzen. Diese sehen eine Reduzierung der Treibhausgase von 40 Prozent bis zum Jahr 2020 sowie sogar bis zu 90 Prozent im Jahr 2050 im Vergleich zum Basisjahr 1990 vor.
Derzeit wird das Klimaschutzkonzept der Stadt Halle (Saale) fortgeschrieben. Dies bedeutet, dass deren Maßnahmen und Fortschritte überprüft und neue Impulse und Ansätze entwickelt werden sollen. Ich möchte Sie einladen, sich nach mittlerweile bewährter Methode über „Gestalte mit Halle!“ an der Fortschreibung zu beteiligen.
Über dieses Portal haben Sie die Möglichkeit, Kommentare und Gedanken zu bereits laufenden Maßnahmen einzureichen. Diese sind thematisch nach den Handlungsfeldern Umsetzungsstrukturen, Stadtentwicklung, private Haushalte, Unternehmen, kommunale Einrichtungen, Energieversorgung sowie Verkehr geordnet. Es werden auch Maßnahmen aufgeführt, die sich bisher als nicht umsetzbar erwiesen haben oder aus anderen Gründen ausgesetzt wurden. So haben Sie eine großmögliche Transparenz, was bisher diskutiert und zur Umsetzung einmal beschlossen wurde.
Ferner können Sie über das Menü „Bürgervorschläge“ in den oben genannten Handlungsfeldern Anregungen und Vorschläge für neue Maßnahmen einbringen. Über Kommentare und Zustimmungen können diese einer Bewertung unterzogen werden.

Die Beteiligung über „Gestalte mit Halle!“ wird noch bis zum 15. Juli 2018 möglich sein. Alle Anregungen und Vorschläge fließen dann in die Fortschreibung des Maßnahmenkatalogs ein, der Ende Herbst 2018 dem Stadtrat zum Beschluss vorgelegt wird.
Neben diesen konkreten Schritten zu mehr Klimaschutz ist immer auch der Aufbau einer breiten gesellschaftlichen Allianz wichtig. Wir Hallenserinnen und Hallenserin haben eine Gestaltungspielraum, den wir vor Ort nutzen können. Nicht nur um Energie und Treibhausgase einzusparen, sondern auch um unsere Stadt nachhaltiger, zukunftsfähiger, lebenswerter und gesünder zu machen.
Tragen Sie ebenfalls also mit dazu bei, dass die Umsetzung gelingt. Beteiligen Sie sich über „Gestalte mit Halle!“, aber holen Sie Klimaschutz auch direkt in Ihr Umfeld. Uns, unserer Heimat und den zukünftigen Generationen zu Liebe.
Ich freue mich auf Ihre rege Beteiligung.

Uwe Stäglin
Beigeordneter für Stadtentwicklung und Umwelt

Aktuelles

Umfrage zum Klimaschutz in Halle

Bis 15. Juli sind die Bürgerinnen und Bürger eingeladen, Vorschläge einzureichen, zu kommentieren und zu bewerten, die hier weiterhin nachzulesen sind.

Statistik

Teilnehmer:                                         266
Bürgervorschläge:                             175
Kommentare:                                      328
Stimmen ja/nein/neutral:                 280